Flagge

Do you speak English?

Auch der Fachbereich Englisch der Adolf-Reichwein-Schule möchte sich an dieser Stelle den Kindern, Eltern und allen Interessierten kurz vorstellen.
Niemandem kann entgangen sein, wie die englische Sprache in der jüngeren Vergangenheit ein weiteres Mal vehement Einzug in unserem umgangsprachlichen Alltag gehalten hat: Elektronische Medien mitsamt dem ganzen IT-Bereich organisieren sich in der englischen Sprache und dominieren dieses Feld zusätzlich zu den bekannten Bereichen Jugendkultur, Musik, Produktwerbung, Freizeitkultur, Sport usw. Dabei ist die jüngere Generation mit der Übernahme neuer Begriffe aus der Fremdsprache stets schneller als die Erwachsenen mit ihrer Diskussion darüber, ob diese Dominanz des Englischen in allen Bereichen sinnvoll ist. Fakt ist: Englisch steckt fast überall drin und will deswegen verstanden werden.

Da die Arbeitswelt, die auf jeden unserer Schulabgänger früher oder später zukommt, in immer stärkerem Maße Kenntnisse in Englisch voraussetzt, ist es als Englischlehrer/innen unserer Schule unsere Pflicht und unser Wunsch, unsere Schülerinnen und Schüler auf den selbstverständlichen Gebrauch dieser für uns wichtigen Fremdsprache vorzubereiten. Das Kommunizieren in der Zielsprache Englisch muss für unsere Schüler/innen und uns oberstes Lernziel sein.

Die Grundlagen dazu schaffen wir mit dem bereits in der 3. Klasse beginnenden Englischunterricht, welcher die Grundschulkenntnisse in Englisch anlegt. Das Ziel ist dabei, bei den Kindern eine frühe kommunikative Kompetenz im Umgang mit der Zielsprache zu erreichen. Dabei hilft uns eine enge Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften genauso wie die Nutzung angemessener Lehrwerke und Medien sowie regelmäßige Fortbildungs- maßnahmen auf Seiten unserer Kolleginnen und Kollegen.

Das Fach Englisch wird an unserer Schule im Rahmen des Klassenunterrichts während des gesamten 5. Schuljahres erteilt. Im Anschluss daran, also ab dem 6. Schuljahr, erfolgt dem Leistungs- und Notenbild entsprechend eine Zuweisung der Kinder in differenzierte Fachleistungskurse (Grundkurse und Erweiterungskurse), in welchen sie eine ihren Interessen und Leistungen entsprechende Förderung erfahren. Diese differenzierte Form des Unterrichtens setzt sich im Fach Englisch bis in das 10. Schuljahr fort, welches unsere Schülerinnen und Schüler in der Regel mit dem Realschulabschluss beenden bzw. nach welchem sie in die gymnasiale Oberstufe wechseln.

Zusätzlichen Lernstoff und weitere Lernchancen bieten neben Besuchen des English Theater der Besuch des Amerikahauses und anderer außerschulischer Lernorte, die den Anwendungsaspekt der Sprache unterstreichen. Angestrebt ist weiterhin der Kontakt zu einer American High School in der Region oder in den USA. Je nach den uns zur Verfügung stehenden personellen und schulorganisatorischen Möglichkeiten sollen auch im Fach Englisch Förderkurse angeboten werden.

Unsere Fachlehrkräfte sind darüber hinaus gehalten, neben dem Einsatz bewährter Lehrwerke auch weitere Lernanreize durch den Einsatz ausgewählter Zeitungsartikel, geeigneter Kurzgeschichten und anderer qualifizierter Textquellen und Textsorten zu schaffen und ihren Unterricht durch die Verwendung von aussagefähigen Songs, Bildern und Filmsequenzen attraktiv zu gestalten. Gerade ungewöhnliche Anlässe schaffen oft das, was wir am dringendsten brauchen: Echte Sprechanlässe, die unsere Schülerinnen und Schüler dazu bringen, in der Zielsprache Englisch freier zu agieren.