Förderangebote der Grundstufe

Die Förderangebote der Grundschule richten sich an drei verschiedene Lerngruppen: Kinder mit Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben und Kinder mit Schwierigkeiten beim Rechnen (im Sinne der VOLRR vom 18. Mai 2006) sowie an Kinder mit Deutsch als Zweitsprache.

Kinder mit Schwierigkeiten beim Rechnen bedürfen einer zusätzlichen Förderung. Neben der Unterstützung dieser Kinder durch Binnendifferenzierung im Unterricht, wurde jeweils eine wöchentliche Förderstunde für die Jahrgänge 1 und 2 bzw. 3 und 4 eingerichtet, um Kinder mit Rechenschwierigkeiten in Kleingruppen zu diagnostizieren und individuell zu fördern. Ziel ist es, Lernhemmungen und Lernblockaden abzubauen und Lust am Rechnen zu wecken. Weiterhin sollen Arbeitstechniken vermittelt werden, um vorhandene Schwächen auszugleichen, zu mildern und bestehende Lernlücken zu schließen. Die Schülerinnen und Schüler sollen hierbei befähigt werden, ihre eigenen Stärken im Fach Mathematik herauszufinden und Erfolgserlebnisse zu erfahren.

Der Förderunterricht für Schülerinnen und Schüler mit Deutsch als Zweitsprache findet jahrgangsübergreifend statt. Terminiert sind zwei Schulstunden wöchentlich, in denen die Kinder in Kleingruppen – ihren Sprachkenntnissen entsprechend – Kompetenzen in der deutschen Sprache erwerben. In Anbetracht dieser Zielsetzung setzt die Förderung auf einen handlungsorientierten Unterricht mit vielfältigen Sprechanlässen aus der Lebenswelt der Kinder. Die Gesprächsbereitschaft und Sprechfreude werden hierbei ausgebaut sowie der Wortschatz, Satzbau- und Grammatikkenntnisse erweitert –kurz: Die Fähigkeit sich sprachlich auszudrücken wächst.

Der LRS-Kurs dient der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten. Die Kinder erlernen Strategien, die es ihnen ermöglichen Rechtschreibfehler zu erkennen und zu vermeiden. Dabei orientiert sich der Lehrgang an der so genannten FRESCH-Methode, dem Freiburger-Rechtschreib-Programm. Dieses basiert im Wesentlichen auf vier elementaren Schritten, von denen weitere Strategien und Regeln abgeleitet werden.